Hier sehen Sie die Ladezeiten aller Elektroauto-Modelle im Überblick

Ladezeitenübersicht

Marke Modell Ladedauer (Ladestation) Ladedauer (Steckdose) Reichweite nach einer Stunde laden Batterie-kapazität Ladeleistung Steckertyp Energieverbrauch  Gesamtreichweite  Zur Ladestation
Audi
A3 Sportback e-tron
2,5 h 4 h 32 km 8,8 kWh 3,7 kW Typ 2 11,4 kWh 50 km LINK/Button
 Audi  Q7 e-tron quattro  2,5 h  8 h  35 km  17,3 kWh  7,3 kW Typ 2 19,00 kWh  56 km  LINK/Button 
                     
                     

Hier gehts zum Anker Laden!

Holen Sie sich unseren Newsletter

Laden Sie schnell, bleiben Sie flexibel & unabhängig!

 

Wir haben für Sie eine Übersicht mit allen relevanten Elektroautos und deren verfügbaren Ladeleistung sowie Batteriekapazität zusammengestellt. So können Sie sehen, wie viel Zeit sie pro Ladevorgang an einer Ladestation sparen oder wie weit Sie nach einer Stunde laden fahren können. Dazu geben wir Ihnen noch eine Ladeempfehlung für Ihr spezifisches Elektroauto mit.

Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht – ein geradezu unorthographisches Leben. Eines Tages aber beschloß eine kleine Zeile Blindtext, ihr Name war Lorem Ipsum, hinaus zu gehen in die weite Grammatik. Der große Oxmox riet ihr davon ab, da es dort wimmele von bösen Kommata, wilden Fragezeichen und hinterhältigen Semikoli, doch das Blindtextchen ließ sich nicht beirren. Es packte seine sieben Versalien, schob sich sein Initial in den Gürtel und machte sich auf den Weg. Als es die ersten Hügel des Kursivgebirges erklommen hatte, warf es einen letzten Blick zurück auf die Skyline seiner Heimatstadt Buchstabhausen, die Headline von Alphabetdorf und die Subline seiner eigenen Straße, der Zeilengasse. Wehmütig lief ihm eine rhetorische Frage über die Wange, dann setzte es seinen Weg fort. Unterwegs traf es eine Copy. Die Copy warnte das Blindtextchen, da, wo sie herkäme wäre sie

Elektroauto öffentlich laden

Welcher Ladetarif ist der Richtige für mich?

Die Alltagstauglichkeit eines Elektroautos steht und fällt mit dessen Reichweite. Mit der Nutzung öffentlicher Ladesäulen gewinnen Sie ein stückweit an Flexibilität, wenn Sie einmal weitere Fahrstrecken mit Ihrem Elektroauto zurücklegen möchten. Jedoch werden Sie als Elektroautofahrer mit einem Dschungel an diversen Abrechnungssystemen, verschiedenen Stromtarifen und Zugangssystemen konfrontiert und man verliert schnell den Überblick. Bei der Auswahl des richtigen Ladesäulen-Anbieters, spielt ihr eigenes Ladeverhalten eine ausschlaggebende Rolle.

Nutzen Sie ganz einfach unsere Ladestations-Karte, um auf die Schnelle die passende Lademöglichkeit zu finden.

Welcher Ladetyp bin ich?

Wir von The Mobility House haben verschiedenes Ladeverhalten von Elektroautobesitzern im öffentlichen Bereich analysiert und dabei drei Haupttypen erkannt. Hierzu haben wir ein Elektroauto mit einer Batteriekapazität von 20 kWh und einer Ladeleistung von 3,7 kW zugrunde gelegt. Dies entspricht beispielsweise dem BMW i3 oder dem Nissan Leaf.

Notfalllader

Sie laden Ihr Elektroauto meistens an der eigenen Ladestation zu Hause. Unterwegs laden Sie nur im Notfall. Ihre Durchschnittslademenge an einer öffentlichen Ladestation beträgt ca. 20 kWh pro Monat. Das entspricht z.B. einer Vollladung.

Gelegenheitslader

Sie sind sehr viel in der Stadt unterwegs und laden ab und zu Ihr Elektroauto auch einmal auf. Ihre Durchschnittslademenge beträgt an einer öffentlichen Ladestation ca. 50 kWh pro Monat. Sie laden also z.B. zweieinhalb Mal voll im Monat.

Viellader

Sie sind regelmäßig auf Geschäftsreise und auf die öffentlichen Ladestationen für Ihr Elektroauto angewiesen. Ihr Elektroauto laden Sie im Durchschnitt fünf Mal an öffentlichen Ladesäulen voll. Das entspricht einer Ladung von ca. 100 kWh pro Monat.

Welcher Tarif passt zu meinem Ladetyp?

Warum spielt der Ladetyp bei der Auswahl des richtigen Anbieters eine Rolle? Zu wissen, wie viel Zeit man pro Monat an der öffentlichen Ladesäule verbringt und welche Lademenge man lädt, ist deshalb wichtig, weil jeder Stromanbieter eine andere Verrechnung bereitstellt. Die Preise werden dabei auf der Basis der folgenden drei Faktoren berechnet:

  • Zeit: Manche Anbieter verrechnen, wie lange Sie Ihr Elektroauto an der jeweiligen Ladestation angeschlossen haben. Dabei ist zu beachten, dass nicht nur die Ladezeit berechnet wird, sondern die gesamte Zeit, die Ihr Elektroauto an der öffentlichen Ladesäule hängt.
  • Lademenge: Einige Anbieter stellen die Lademenge, also die kWh, die Ihr Elektroauto lädt in Rechnung.
  • Grundgebühr: Zusätzlich zur geladenen Zeit oder Lademenge kann je nach Anbieter eine weitere monatliche Grundgebühr anfallen. Diese fällt immer an, unabhängig von der Lademenge und Zeit.

Je nach Ladetyp haben unterschiedliche Tarifmodelle auch unterschiedliche Vorteile. Welcher Anbieter am besten zu Ihnen passt und wie viel Geld Sie dadurch sparen, haben wir für Sie in der folgenden Grafik zusammengefasst:

TMH Anbietervergleich Ladekarte Elektroauto

Erfahren Sie auf mehr zum Thema Unterwegs laden. Außerdem haben wir für Sie eine Übersicht der unterschiedlichen Ladekabel und Steckertypen für Elektroautos in unserem Technischen Grundwissen zusammengestellt.