Intelligente Ladestationen für Elektroautos: Wozu brauche ich eine?

19. Juni 2017 Heiko Bayer Rund ums Laden des Elektroautos Schlagwörter: , , , , 0 Comments

Wer sich eine Ladestation zulegen möchte, steht inzwischen vor einer riesigen Auswahl von Produkten. Neben Suchkriterien wie Ladeleistung und Steckertyp steigen auch die Anforderung an die smarte Steuerung der Ladestation. Die Anbindung an Photovoltaikanlagen, Stromabrechnungsservices oder Lastmanagement beim Laden mehrerer Elektroautos sind hier mögliche Anwendungsfelder. Was aber kann eine Intelligente Ladestationen, für wen lohnt sie sich und warum sollten Sie jetzt schon an die Zukunft denken? Fragen, die wir Ihnen hier beantworten.

Was leistet eine intelligente Ladestation?

Eine intelligente bzw. smarte Ladestation lässt sich mit anderen elektronischen Geräten, z. B. mit einem Smart Meter, vernetzen oder ist über GSM, LAN oder WLAN mit dem Internet verbunden. Dadurch kann sie mit anderen Systemen kommunizieren, die das Laden zentral verwalten. So kann eine smarte Ladestation beispielsweise Ladedaten an eine Handy-App übermitteln oder über RFID-Zugangsberechtigung gegen Benutzung durch Fremde abgesichert werden. Der größte Vorteil: Ladevorgänge werden digital erfasst und können jederzeit eingesehen werden.

Lohnt sich eine intelligente Ladestation?

Eine intelligente Ladestation ist ca. 100-200 Euro teurer als die einfachsten Versionen. Eine Investition, die sich lohnt – und wenn nicht schon heute, dann spätestens in ein paar Jahren, z.B. um Ihr Elektroauto in das Stromnetz zu integrieren. Geht es Ihnen aber tatsächlich nur ums Aufladen, brauchen Sie keine intelligente Ladestation und können sich entsprechend mit einer günstigeren Variante ausstatten. Vergessen Sie hierbei nicht, Ladeleistung und Steckertyp Ihrem Elektroauto entsprechend auszuwählen. Erfahren Sie mehr über den Kauf der richtigen Ladestation und auf was Sie dabei achten müssen.

Warum macht der Kauf einer intelligenten Ladestation heute schon Sinn?

Bereits heute stehen Fahrern von Elektroautos eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten und Smart Living Optionen zur Verfügung, die ohne eine intelligente Ladestation nicht genutzt werden können. Dazu zählen:

  • Abrechnung der Ladevorgänge Ihres Dienstwagens zuhause, z.B. mit dem Abrechnungsservice @home
  • Integration der eigenen Ladestation in einen Verbund von (semi-)öffentlichen Ladestationen oder eine Lade-Community und Verrechnung des geladenen Stroms, z.B. mit einem Abrechnungsservice @public
  • Eigenverbrauchsoptimierung Ihrer Photovoltaikanlage und Laden des selbst erzeugten Solarstroms, z.B. mit einem Energiemanager
  • Integration der eigenen Ladestation in ein Smart Home System
  • Live Tracking aller Ladevorgänge, Auswertung von Ladedaten und -historie sowie Überprüfung des Gerätezustandes, bspw. bequem per Smartphone oder Tablet
  • Dynamisches Lastmanagement, durch das mehrere Ladestationen an einem Standort gleichzeitig und effizient genutzt werden können, ohne dass eine Erhöhung der Anschlussleistung erforderlich ist

Ausblick in die Zukunft: Intelligente Ladestationen helfen der Energiewende

Energie wird heute zunehmend dezentral in Wasser-, Wind- und Solarkraftwerken erzeugt. Während große Kohle- und Atomkraftwerke bisher kontinuierlich Strom nach Bedarf produzieren konnten, ist die Energieerzeugung immer stärker von Witterungseinflüssen abhängig. An sehr sonnigen oder windigen Tagen kann es zu deutlichen Überschüssen, an windstillen und wolkigen Tagen zu einem Mangel an Strom kommen. Dies stellt eine große Herausforderung für unsere Stromnetze dar.

Das Elektroauto wird in Zukunft als mobiler Energiespeicher helfen, lokal produzierte Energie in der Fahrzeugbatterie zwischenzuspeichern und das Stromnetz bei Bedarf zu stabilisieren. Somit treibt das Elektroauto die Energiewende voran. Besitzer werden zukünftig die Möglichkeit haben, mit der zur Verfügung gestellten Energie an den Energiemärkten auch Einnahmen zu erzielen. Voraussetzung dafür wird eine entsprechende intelligente Ladestation sein, die die Integration in Vehicle-to-Grid Systeme ermöglicht. Hierzu entwickelt The Mobility House die passende Technologie. Beispielhaft hierfür stehen Lade- und Energielösungen, die wir in gemeinsamen Projekten mit Renault und Nissan entwickelt haben.

Wenn Sie die schon jetzt verfügbaren Möglichkeiten smarter Ladestation entdecken und mit Ihrer Ladestation auch für zukünftige Technologien kompatibel sein möchten, haben wir sicherlich die richtige „intelligente“ Ladestation für Sie im Angebot. Haben Sie noch weitere Fragen?

Kontaktieren Sie uns doch einfach oder melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Archive