Wallbox-Test Stiftung Warentest 2022: die besten Wallboxen

03. März 2022

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Welche die besten Wallboxen laut Stiftung Warentest sind findest du hier heraus.

junge Frau lädt E-auto zuhause

Ergebnisse laut Stiftung Warentest

In der Ausgabe 03/2022 hat die Stiftung Warentest 12 Wallboxen – unter anderem von Mennekes, ABL, Easee und KEBA – anhand verschiedener Kriterien verglichen.

Getestet wurde an fünf E-Fahrzeugen (ID.3 und e-Up! von Volkswagen, Renault Zoe II, Opel Ampera-e und Tesla Model Y) mit unterschiedlicher Ladeleistung.

Dabei wurden diese Kriterien bewertet:

  • Funktion und Zuverlässigkeit
  • Handhabung
  • Vielseitigkeit (Schnittstellen, Zugangsbeschränkungen und Energiezähler)
  • elektrische Sicherheit

Am besten schnitten die go-eCharger HOMEfix Wallbox 11 kW und die Commander 2 11 kW von Wallbox ab. Knapp dahinter folgten unter anderen die ABB Terra AC W11-G5-R-0 und die ABL Wallbox eMH2 2W2231 Extender.

Mit "Gut" schnitten die Compleo eBox smart (ehemals Innogy eBox smart), die Heidelberg Energy Control und die Keba KeContact P30 x-series EN Type2 Socket 9810 ab.

Wallboxen im Vergleich

Die Testergebnisse der meisten Ladestationen waren überwiegend gut : Lediglich zwei Wallboxen wiesen Sicherheitsmängel auf.

Nur bei wenigen Anbietern war die Ladeleistung der Wallboxen konfigurierbar. Fünf Wallboxen erlaubten ihren Nutzer:innen ein manuelles Lademanagement per App : ABB, Easee und Innogy sowie die beiden Testsieger go-eCharger HOMEfix und Wallbox Commander 2, bei denen sich der Ladestrom auch direkt an der Box regeln ließ.

Für E-Fahrer:innen, die in einem Mehrfamilienhaus wohnen, ist es zudem wichtig, dass die Wallbox sich gegen fremden Zugriff schützen lässt. Dies ermöglichten folgende Hersteller: go-e, Wallbox, ABB, ABL und Compleo (ehemals Innogy). Der hochpreisigere Co-Testsieger von der Firma Wallbox ließ sich auch per Pin-Code starten und war die einzige Box im Test mit einem Touchscreen. Wir bieten in unserem Shop die Nachfolgevariante mit 22 kW.

Die HOMEfix von go-e stach im Test vor allem in den Kategorien Funktion und Zuverlässigkeit sowie elektrische Sicherheit positiv hervor, die Wallbox Commander 2 schnitt in Sachen Vielseitigkeit am besten ab.

Das gesamte Testergebnis der Stiftung Warentest findest du hier zum Nachlesen.

Alle Top Wallboxen aus dem Test
The Mobility House | Wallbox Commander 2 CMX2-0-2-4-8-002 Wallbox
Wallbox Commander 2 CMX2-0-2-4-K-002 Wallbox(22 kW, 5m Typ 2 Kabel, RFID/PIN/APP, integrierter Energiezähler, LAN/WLAN/SIM/Bluetooth, OCPP 1.6, DC-Schutz, Schwarz)
CHF 1’203.46CHF 1’404.20
Nicht kaufbar
ABB Terra Wallbox 6AGC082156 (11 kW, inkl. 5m Typ 2 Kabel, EM, RFID/APP, LAN/WLAN/Bluetooth)
1
ABB Terra AC 6AGC082156 Wallbox(11 kW, 5m Typ 2 Kabel, RFID/APP, integrierter Energiezähler, LAN/WLAN/Bluetooth, OCPP/Modbus RTU, DC-Schutz)
CHF 801.97CHF 887.01
Nächster Arbeitstag bei Bestellung bis 14.00 Uhr
The Mobility House | Compleo eBOX smart 10292505 Wallbox
1
Compleo eBOX smart 10292505 Wallbox(22 kW, Steckdose Typ 2, APP, integrierte Energiemessung, WLAN/Bluetooth, OCPP 1.6, DC-Schutz)
CHF 1’239.00
3-5 Arbeitstage

Das gesamte Testergebnis der Stiftung Warentest findest du hier zum Nachlesen.

Weitere Wallbox-Tests:

Ähnliche BeiträgeKnowledge Center
Electric car charging

18. Januar 2024

Vehicle-Grid-Integration (VGI / V2G) Projekte: Was Kaffee, eine Insel und ein Fußballstadion gemein haben

Die Energiezukunft begann bei uns mit einer Tasse Kaffee. Der Strom dafür kam allerdings nicht von einem weit entfernten Kraftwerk – sondern aus einem Elektroauto in der Tiefgarage. In dem ersten deutschen Vehicle-to-Grid-Piloten(V2G) überhaupt nutzten wir im Jahr 2015 die Batterie eines Nissan Leaf als zusätzlichen Energiespender für das Hausnetz seines Gebäudes. Das reichte zwar nicht für alle Verbraucher im Büro; für die Heißgetränke der Mitarbeiter:innen allemal.

08. Januar 2024

Die interessantesten Elektroautos 2024

Welche Elektroautos kommen in den nächsten Monaten auf den Markt? smart, Citroën, Audi, BMW? Welches Modell solltest du auf keinen Fall verpassen? Wir haben für dich erste Informationen mit Bildern, technischen Daten und Reichweiten der neuesten Elektrofahrzeuge.

VW ID.3 auf der Straße

04. Januar 2024

Entscheidender Fortschritt: V2G als essenzielles Element der Elektromobilität

Das Jahr 2023 markierte einen Wendepunkt: Bidirektionales Laden in Deutschland nahm Fahrt auf. Durch unsere eigenen Projekte wurde bewiesen, dass die Ladetechnologie bereits heute erfolgreich funktioniert. Allerdings fehlen noch gesetzliche Rahmenbedingungen, die ihre praktische Anwendung ermöglichen. Diese sind unerlässlich, damit die Vehicle-to-Grid-Technologie losstarten kann. Die Politik hat die Dringlichkeit des Themas erkannt, nun bedarf es konkreter Massnahmen und klarer Signale. Die Zeit zu handeln ist jetzt.

Wir werfen einen Blick zurück auf die erzielten Fortschritte. Eines wird dabei klar: Wir befinden uns gerade erst am Anfang einer spannenden Phase auf dem Weg der bevorstehenden Energiewende.