Kontakt

Demeter investiert in Second-Life Batterieprojekt der Renault-Gruppe und The Mobility House

15. April 2019|Zürich

Demeter, ein großes europäisches Beteiligungsunternehmen für Energie und ökologischen Wandel, gibt die Gründung einer gemeinsamen Projektgesellschaft bekannt und steigt damit in das wachsende Geschäftsfeld der Stationärspeicher aus Elektrofahrzeugbatterien ein. Die Investition in die Projektgesellschaft läuft über den von Demeter verwalteten Fonds de Modernisation Ecologique des Transports (FMET).

Grafik: Advanced Battery Storage

Ziel der Projektgesellschaft ist der Aufbau des größten stationären Energiespeichersystems aus Elektrofahrzeugbatterien, welches an diversen Standorten in Frankreich und Deutschland realisiert werden soll. Die Batterien werden von der Renault-Gruppe geliefert und umfassen eine Leistung von fast 45 MW an den französischen Standorten.

Die Technologie und Vermarktung der Speicherkapazität realisiert das Unternehmen The Mobility House. Mit der Energie aus den Speichern werden verschiedene netzdienliche Energiedienstleistungen von Peak-Shaving bis zur Regelenergie erbracht. Der erste Standort des Projekts wird im Renault-Werk in Douai (Frankreich) sein.

"Dieses Projekt ist das erste seiner Art in Frankreich und wir sind sehr stolz darauf, daran teilzunehmen. Der Einsatz von Elektrofahrzeugbatterien zum Ausgleich der Schwankungen im Stromnetz ist ein gutes Beispiel für die Kreislaufwirtschaft in der Elektromobilität. Das Projekt verdeutlicht die Berufung des FMET: die ökologische Modernisierung des Verkehrs zu fördern, indem er zu Partnerschaften zwischen dem Know-how großer Industriekonzerne und erfolgreichen und innovativen Unternehmen wie The Mobility House beiträgt."

Philippe Detours,

General Partner von Demeter

Pressekontakt

Manuela Niklasch

[email protected]+49 152 5695 72 83
Ähnliche BeiträgeNews
Neu

09. Februar 2024

The Mobility House vermarktet Groß- und Industrie-Batteriespeicher jetzt auch für Dritte
  • The Mobility House übernimmt für Dritte die Vermarktung von Stationärspeichern an den europäischen Regelleistungs- und Energiemärkten. 
  • Auf Basis der seit 2015 optimierten Handelsalgorithmen und dem Multi-Market Ansatz lassen sich überdurchschnittliche Gewinne erzielen. 
  • Mit diesem neuen Service erweitert The Mobility House sein Batterievermarktungs-Angebot über Automobilhersteller hinaus hin zu installierten oder geplanten Groß- und Industriespeichern. 
Neu

16. Februar 2024

The Mobility House treibt die Zukunft der Energiespeicherung voran und übersteigt die 100 Megawatt-Marke
  • The Mobility House übertrifft 100 Megawatt-Marke und festigt seine Marktführerschaft als unabhängiger Energiespeichervermarkter. 
  • Zwei weitere innovative Energiespeicherprojekte setzen neue Maßstäbe in der nachhaltigen Energieversorgung. 
  • Langjährig verfeinerte Vermarktungsalgorithmen und Datenanalysen sichern technologischen Vorsprung. 

09. Januar 2024

Herbert Diess wird Vorsitzender des Verwaltungsrats bei The Mobility House, um Vehicle-to-Grid weiter voranzutreiben
  • Herbert Diess wird neuer Verwaltungsratsvorsitzender (Executive Chairman) von The Mobility House.  
  • Der ehemalige CEO der Volkswagen AG tritt die Nachfolge des Energiemarktexperten Alexander Landia an.  
  • The Mobility House stärkt mit innovativen Vehicle-to-Grid-Technologien das erneuerbare Energiesystem, indem Elektroautobatterien als Energiespeicher genutzt werden, um die Integration von erneuerbaren Energien zu fördern sowie Stromkosten und CO2-Emissionen zu reduzieren.