Kontakt

Nachhaltige Gesamtpakete für mehr E-Mobilität in und um Mühldorf am Inn

19. September 2019|Mühldorf am Inn, München

Die Stadtwerke Mühldorf am Inn GmbH und Co. KG und The Mobility House bieten ihren Kunden gemeinsam individuelle Ladelösungen an

Die Zukunft ist elektrisch, das Thema „Nachhaltigkeit“ in aller Munde. Auf dem Weg zum Ausbau der Elektromobilität kooperieren nun die Stadtwerke Mühldorf am Inn GmbH und Co. KG (SW Mühldorf) mit dem Ladelösungsexperten The Mobility House (TMH). Die Kooperation umfasst den Ausbau der Ladeinfrastruktur sowie den ChargePilot®, ein intelligentes Lade- und Energiemanagement-System für Privat- und Gewerbekunden.

Elektroautos laden

Zudem geplant ist die Integration von Ladepunkten in das Stromnetz der SW Mühldorf, welche durch den ChargePilot® von The Mobility House gesteuert und überwacht werden. Somit können die SW Mühldorf ihre vorhandene Infrastruktur optimal nutzen und unnötige Kosten für den Netzausbau vermeiden.

Vor Ort fungieren die SW Mühldorf als kompetente, geschulte Ansprechpartner und beraten ihre Kunden gemeinsam mit The Mobility House zu individuellen Ladelösungen, welche direkt auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind. Neben dem Erwerb einer Ladestation über TMH bieten die SW Mühldorf ihren Kunden weitere Angebote, wie eine 50 € Einkaufsgutschrift, die am Ende des Bestellprozesses von der Gesamtsumme abgezogen wird, an. Durch intelligentes Laden können beispielsweise zu einem bestimmten Zeitpunkt bestehende Energiereserven besser genutzt werden. The Mobility House verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Lade- und Energiemanagement. Ein umfangreiches Ladeinfrastruktur-Sortiment rundet die Kooperation ab.

"Als kommunaler Energieversorger vor Ort, haben wir mit The Mobility House einen kompetenten Partner gefunden, mit dem wir gemeinsam und unkompliziert die Thematik E-Mobilität realisieren. Mit dieser Partnerschaft können wir für unsere Kunden maßgeschneiderte Lösungen anbieten und umsetzen."

Alfred Lehmann,

Geschäftsführer, Stadtwerken Mühldorf am Inn

Ähnliche BeiträgeNews
Neu

15. Februar 2024

The Mobility House setzt Online-Shop für Wallboxen für EnBW um
  • Die EnBW setzt auf eine Partnerschaft mit The Mobility House, um ihrem deutschlandweiten Privatkund:innen-Segment einen neuen Online-Shop für Wallboxen inkl. Services offerieren zu können. 
  • The Mobility House ergänzt das Portfolio durch Produktauswahl, Lagerung, effiziente Auftragsabwicklung und über 14 Jahre Erfahrung im Bereich Elektromobilität.  
  • Das White-Label-Angebot von The Mobility House ermöglicht es neben der EnBW auch weiteren Unternehmen wie Autohäusern und Stadtwerken, kostengünstig und schnell einen Online-Shop für E-Mobilität im eigenen Look aufzubauen.

10. Januar 2024

Deutschland muss jetzt handeln, um die Innovationsführerschaft bei Vehicle-to-Grid zu behalten

Deutschlands führende Vehicle-to-Grid (V2G) Anbieter präsentieren die gesamte Ladekette vom Auto bis ins Stromnetz auf der internationalen Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas

  • Gemeinsam präsentieren Ambibox, EcoG und The Mobility House die verschiedenen Komponenten von Vehicle-to-Grid (V2G) an einem Stand auf der internationalen Consumer Electronics Show (CES).   
  • Um den Ausbau von V2G in Deutschland voranzutreiben, braucht es die Gleichstellung von mobilen zu stationären Speichern, d.h. den Entfall der Doppelbelastung bei Netzentgelten, einen vereinheitlichten Anmeldeprozess und aktualisierbare Ladeinfrastruktur. 
  • Seitens der deutschen Bundesregierung wird V2G durch die Anwesenheit des Bundesministers für Digitales und Verkehr Volker Wissing auf der CES unterstützt. 
Neu

16. Februar 2024

The Mobility House treibt die Zukunft der Energiespeicherung voran und übersteigt die 100 Megawatt-Marke
  • The Mobility House übertrifft 100 Megawatt-Marke und festigt seine Marktführerschaft als unabhängiger Energiespeichervermarkter. 
  • Zwei weitere innovative Energiespeicherprojekte setzen neue Maßstäbe in der nachhaltigen Energieversorgung. 
  • Langjährig verfeinerte Vermarktungsalgorithmen und Datenanalysen sichern technologischen Vorsprung.