Unsere Referenzen

The Mobility House hat schon viele Projekte im Bereich Elektromobilität erfolgreich konzipiert, umgesetzt und betreut. 

Wir setzen Ideen von morgen bereits heute um. Unsere individuellen Ladelösungen entstehen auf Basis modernster Technologie und mit herausragendem Service. Der Umweltaspekt wie auch die Kosteneffizienz einer Ladeinfrastruktur liegen uns am Herzen.

Was Sie hier erwartet:  

Kundenreferenzen

Zufriedene Kunden machen uns glücklich. Profitieren auch Sie von unserer langjährigen Erfahrung in Sachen Elektromobilität. Wir beraten Sie ganz individuell vom ersten Schritt bis zur Inbetriebnahme des Lastmanagementsystems. Lesen sie hier die Referenzen von einigen unserer zufriedenen Kunden. 

Pflegedienst: Arbeiter-Samariter-Bund

ASB Logo

Pflegedienst fährt in Zukunft elektrisch

Was hat Ihnen die Umstellung gebracht? „Entspanntere Mitarbeiter, weniger CO2-Ausstoß und weniger Kosten Pro Kilometer." - Thomas Nindl

STANDORT: Tiefgarage mit 9 AC-Wallboxen
LEISTUNGEN: Konzept | Ladeinfrastruktur | Betrieb
EINSPARUNGEN: Netzausbau: ca.35.000 €; Betrieb: bis zu 13.000 €/Jahr

Autohaus: Rosier Autohausgruppe

Logo Rosier

Ein Autohaus wird elektrisch

"Wir sind mit dem Ergebnis der Beratung sowie mit dem Konzept sehr zufrieden. Insbesondere der Input zu den Themen Spannungsspitzen hat uns bei der Entscheidungsfindung sehr geholfen!" - Hendrik Rosier

STANDORTE: 16 Autohäuser in ganz Deutschland
LEISTUNGEN: Konzept | Ladeinfrastruktur | Projektsteuerung | Betrieb
EINSPARUNGENNetzausbau: bis zu 50.000 € je Standort; Betrieb: bis zu 20.000 € pro Jahr und Standort

Autohaus: Häusler Autohausgruppe

Logo Rosier Logo Rosier

Autohausgruppe macht sich bereit für die E-Mobilität

"Das Konzept ist die relevante Basis für die positive Entscheidung bei uns im Haus gewesen. Wir sind mit der Betreuung, Beratung und dem Ergebnis des Konzepts sehr zufrieden." - Michael Rappl

STANDORTE: >13 Autohäuser 
LEISTUNGEN: Konzept | Ladeinfrastruktur | Projektsteuerung | Betrieb
INVESTITIONca. 250.000 € (abzgl. ca. 20 % Förderung)

Logistikflotte: Zalando

ASB Logo

Zalando profitiert von intelligent gesteuerter Ladeinfrastruktur

"Wir arbeiten stets daran, nachhaltige Logistik-Ansätze auszubauen. In The Mobility House haben wir einen idealen Kooperationspartner für dieses Projekt gefunden. Mit dem Einsatz von ChargePilot können wir sicherstellen, dass die E-Fahrzeuge immer betriebsbereit sind." - Christian Scheffler

STANDORT: Logistikdepot mit 23 Elekrofahrzeugen in Hamburg
LEISTUNGEN: Konzept | Ladeinfrastruktur | Betrieb
ERFOLG: Schnelle und flexible Errichtung an einem Standort mit begrenztem Netzanschluss

Busflotte: Basler Verkehrsbetriebe

Logo Basler Verkehrsbetriebe

Busflotte bereitet sich auf die elektrische Zukunft vor

"Das Team von The Mobility House überzeugte uns durch fundiertes Fachwissen und seine praktische Erfahrung." - Pascal Lippmann

STANDORT: Busdepot in Basel
LEISTUNGEN: Machbarkeitsstudie| Infrastrukturkonzept 
ERFOLG: Erarbeitung von Fahrplananforderungen, dem Energie- und Leistungsbedarf der elektrischen Busflotte sowie Herausarbeitung von Hard- und Softwareempfehlungen

Busflotte: Rhein-Neckar-Verkehr rnv

Logo Rhein-Neckar-Verkehr

Vollelektrische Busse für Mannheim und Heidelberg

"Durch das Lade- und Energiemanagement von The Mobility House lässt sich die benötigte Anschlussleistung für unsere Elektrobusse gut steuern." - Stefan Prüfer

STANDORT: Mannheim und Heidelberg
LEISTUNGEN: Monitoring | Lademanagement | Betrieb inkl. Service
ERFOLG: Ersparnisse durch das Lade- und Energiemanagement: ca. 13.000 €/Jahr

Busflotte: Connexxion

Logo Connexxion

Elektrobus-Flotte profitiert von intelligenter Steuerung

"Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit The Mobility House, die uns als kompetenter Experte beim Thema Lade- und Energiemanagement unterstützen. Mit ChargePilot können wir unsere Elektrobusflotte effizient laden, betreiben und flexibel erweitern." - Josh Carmichael 

STANDORT: Amsterdam Flughafen Schiphol
LEISTUNGEN: Lastmanagement | Monitoring | Betrieb inkl. Service
ERFOLG: Ersparnisse durch unser Lade- und Energiemanagement: mehrere Hunderttausend Euro

Stadtwerk: Mainzer Stadtwerke

Logo Mainzer Stadtwerke

Intelligentes Laden im großen Stil

"In The Mobility House haben wir einen Partner gefunden, mit dem wir pragmatisch und mit neuen agilen Arbeitsansätzen unseren Weg in die emobile Zukunft gehen können." - Dr. Sandra Schmidt

STANDORT: Tiefgarage mit 70 AC-Wallboxen
LEISTUNGEN: Konzept | Ladeinfrastruktur | Betrieb
ERSPARNISSENetzausbau: ca.80.000 €; Betrieb: bis zu 50.000 €/Jahr

Hotel: Hotelkette Dorfkrug

Hotelkette Dorfkrug

Hotelkette bietet moderne Schnellladepunkte an

"Mit The Mobility House haben wir einen zuverlässigen Partner gefunden, der uns im gesamten Prozess von Konzeptionierung bis hin zur Installation mit geballter Fachkompetenz und unkompliziertem Support unterstützt hat." - Leif Buchholz

STANDORT: Büsum
LEISTUNGEN: Installation| Implementierung
ERFOLG: Bedarfsgerechtes Laden für Hotelgäste, Möglichkeit zur öffentlichen Abrechnung 

Projektreferenzen

Batteriespeicher: Elverlingsen

Neuer Einsatz für ein ehemaliges Kohlekraftwerk

Das 1912 errichtete Kohlekraftwerk ist ein Meilenstein der Energiewende - Enervie Group

Wichtige Station für die zukunftsgerechte Weiterentwicklung der Technologien und Kommunikation zwischen Fahrzeugbatterien und Stromnetz

UMFANG1.363 Daimler Batterien (1st/2nd life)
LEISTUNG17,1 MW Leistung, 18 MWh Kapazität

 

Multi-use-Speicher: EUREF Campus Berlin

Multi-use-Speicher optimiert Energieversorgung

The Mobility House hat mit seinem Knowhow im Bereich Second-life-Speicher einen wertvollen Beitrag zur erfolgreichen Projektumsetzung geleistet. - Audi AG

Intelligente Technologie von The Mobility House steuert den Batteriespeicher und realisiert die Schnittstellen zum Energiemarkt und den Quartieranwendungen

UMFANG20 Second-life Audi e‍-‍tron Batterien aus Testflotte
LEISTUNG1,25 MW Leistung, 1,9 MWh Kapazität

 

Smart Charging, V2G und Second-Life-Batteriespeicher: Porto Santo

Auf dem Weg zur emissionsfreien Insel

Durch den Einsatz von Photovoltaik, Windkraft, Elektrofahrzeugen und Second-Life-Batterien möchte die portugiesische Insel Porto Santo zur „Smart Fossil Free Island“ werden.

Intelligentes Laden, Vehicle-to-Grid und Second-Life-Batteriespeicher werden von einer zentralen Softwareplattform intelligent gesteuert.