Netzdienliches Laden durch Rundsteuerempfänger

München, 25.03.2020

Elektroautos werden in Flotten immer beliebter. Kein Wunder, sind sie doch nicht nur sauber und effizient, sondern dank langsam wirkenden Synergieeffekten bei Herstellern sowie vielfältigen Förderungen oft bereits günstiger unterwegs als herkömmlich angetriebene Fahrzeuge.

Doch bei vielen Fahrzeugen an einem Standort stellen sich Flotten- und Facilitymanager oft die Frage, wie sie all die Stromer mit ausreichend Energie versorgen können, ohne dabei den Stromanschluss zu überlasten oder kostspielig und langwierig ertüchtigen zu müssen. Von den monatlichen Entgelten, die nach der höchsten Spitze eines Jahres gezahlt werden müssen, ganz zu schweigen. Für dieses Problem gibt es eine Lösung, die sich bereits bei über 100 Unternehmen im Einsatz bewährt hat: Das von The Mobility House entwickelte, herstellerunabhängige Lade- und Energiemanagementsystem ChargePilot, welches dank intelligenter Steuerung der Ladevorgänge die notwendige Anschlussleistung minimiert und so Ladekosten spart. Folgende Grafik veranschaulicht jene Einsparungen.

Rundsteuerempfänger Setup Schemaskizze

ChargePilot erfasst in Echtzeit die aktuelle Last des Gebäudes und stellt sicher, dass alle angeschlossenen Elektrofahrzeuge stets phasengenau mit der optimalen Leistung geladen werden. Eine Priorisierung einzelner Ladestationen – auch auf Basis der Abfahrtszeiten – kann ebenfalls vorgenommen werden. Unabhängig vom Hersteller der Ladestation oder des Fahrzeugs ist eine Kombination mit anderen Systemen mittels einer standardisierten Schnittstelle möglich. Darüber hinaus wächst ChargePilot mit den Bedürfnissen des Kunden: Das skalierbare System ermöglicht bei Bedarf jederzeit die Integration weiterer Ladestationen und Serviceanbieter für eine eventuell gewünschte Abrechnung – dadurch unterstützt das System bei jeder Flottengrößen und bei unterschiedlichen Anforderungen immer passgenau.

Intelligentes Lademanagement auch in Mercedes PRO connect integriert

Für Kunden von Mercedes-Benz Vans ist das intelligente Lademanagement von The Mobility House direkt als Dienst in Mercedes PRO connect integriert. Flottenmanager haben im Fahrzeugmanagement-Tool stets alle wichtigen Informationen wie Batterieladestand, Vorklimatisierung, Reichweite und Ladestatus ihrer Mercedes-Benz Vans Elektrofahrzeuge wie dem eVito im Blick. Sie können die Ladevorgänge der intelligent vernetzten Ladeinfrastruktur auf die Abfahrtszeiten der einzelnen Elektrofahrzeuge abstimmen und die Fahrzeuge entsprechend der jahreszeitlichen Verhältnisse vorklimatisieren – ein deutlicher Reichweiten- und Komfortgewinn für die Fahrerinnen und Fahrer.