DC-Ladestationen

Wofür steht das "DC" beim Laden?

 > Jetzt erfahren

Das kann die schnelle Wallbox

 > Zu den Funktionen

Weitere Lade-Begriffe kennenlernen

 > Zum E-Mobility Lexikon

2 Elemente

pro Seite
  1. The Mobility House | ABB Terra DC-Ladestation
    ABB Terra DC-Ladestation (50-180 kW, CCS optional mit CHAdeMO und/oder AC Typ2)
    Bewertung:
    93%
    Lieferzeit: Nur auf Anfrage
  2. The Mobility House | ABB DC Wallbox
    ABB DC Wallbox (22,5 kW, 3,5 oder 7m CCS und/oder CHAdeMO Kabel, RFID/PIN, LAN/SIM, OCPP 1.6)
    Ab: 8.556,00 €

    inkl. 19% MwSt. & inkl. Versand in DE & AT

    • RFID
    • OCPP
    • SIM
    • LAN
    Lieferzeit: Nur auf Anfrage

2 Elemente

pro Seite

Was ist eine DC-Ladestation und was bringt sie mir?

Laden Sie schneller - mit Gleichstrom. Jede Batterie, also auch die Batterie jedes Elektroautos, ist eine Stromquelle für Direct Current (DC), zu Deutsch Gleichstrom. Eine Gleichstrom-Batterie mittels einer DC-Ladestation mit Gleichstrom zu laden klingt nicht nur logisch, sondern bringt gegenüber dem Wechselstromladen auch echte Vorteile: eine mögliche höhere Leistung und eine damit verbundene Zeitersparnis.

Für das Gleichstromladen durch eine DC-Wallbox wird in der EU und in Deutschland als Standard das Combined Charging System (CCS) verwendet. Ein Transformator wandelt dabei den Wechselstrom aus der Steckdose in Gleichstrom um. Umgangssprachlich spricht man hier auch von einer CCS-Ladestation. Als Alternative gibt es den aus Japan stammenden CHAdeMO-Anschluss sowie das Supercharger-System von Tesla.

dc ladesteckerdc ladestecker
DC-Laden im EinkaufszentrumDC-Laden im Einkaufszentrum

DC-Wallbox - die Vorteile

Was ist der Vorteil einer DC-Wallbox? Wenn Sie nach dem Motto „Zeit ist Geld“ leben, sparen Sie mit einer DC-Ladestation eine ganze Menge. Denn mit einer DC-Ladesäule laden Sie Ihr Auto 10-, 20- oder sogar 50-Mal schneller als an einer normalen Haushaltssteckdose, abhängig von der Ladeleistung der DC-Ladestation. Der Strom wird dabei direkt der Batterie zugeführt. 

Das im E-Auto befindliche Ladegerät, welches die Umwandlung von Wechsel- in Gleichstrom durchführt, wird nicht benötigt, denn dieser Prozess findet dank CCS direkt in der DC-Ladestation statt. So wird das Laden technisch einfacher und es kann eine deutlich höhere Leistung übertragen werden. Eine DC-Wallbox der Klasse 24-50 kW kann innerhalb nur einer Stunde bis zu 200km Reichweite nachladen. Ein echtes Plus für Langstreckenfahrer, aber auch für Car-Rentals, E-Taxis und andere Fahrzeuggruppen mit hoher Laufleistung.

DC-Ladestation und AC-Ladestation – worin liegt der Unterschied?

Es gibt eine Vielzahl von Ladestationen am Markt. Diese lassen sich im Wesentlichen in DC-Ladestationen und AC-Ladestationen unterscheiden. Doch sind AC- oder DC-Ladestationen besser?

Viele Autos kommen beim Laden mit Alternating Current (AC), also klassischem Wechselstrom, nur bis 3,7 kW (z.B. Nissan Leaf) oder 11 kW (z.B. BMW i3). DC-Ladesäulen beginnen mit einer Ladeleistung von 22kW und ermöglichen es auch diesen Fahrzeugen, mit deutlich höheren Leistungen zu laden. Fast alle E-Fahrzeuge, auch E-Busse oder E-Transporter, können mit Gleichstrom geladen werden.

Wer viel und lange fährt und dabei wenige Stopps einlegt, ist mit einer DC-Schnellladestation gut beraten. Denn in kürzester Zeit lassen sich unzählige Typen von E-Fahrzeugen mit hoher Leistung aufladen. Aus diesem Grund sind gerade an Autobahn-Raststätten oftmals DC-Wallboxen zu finden. Für Fahrer von Kurzstrecken und bei langen Standzeiten (wie beispielsweise über Nacht zuhause) bieten sich hingegen meist AC-Wallboxen an.

Wo werden DC-Wallboxen eingesetzt?

Neben Parkplätzen an Autobahnen und Schnellstraßen kommen DC-Ladestationen oft in modernen Autohäusern oder in Unternehmen mit vielen Dienstfahrzeugen zum Einsatz. Aber auch immer mehr Städte und Gemeinden bieten ihren Einwohnern und Besuchern das innovative Schnellladen an. So können E-Auto-Fahrer ihren PKW zeitsparend und bequem aufladen, während sie sich bei einem Geschäftstermin, im Einkaufszentrum oder in einem Café aufhalten.

Die stationäre DC-Wallbox wird einfach an der Hauswand befestigt und ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Sie können ganz nach Ihrem Bedarf eine DC-Ladestation mit einem, zwei oder drei Anschlüssen auswählen. Die Ladestationen von IES Synergy, die wir anbieten, zeichnen sich außerdem durch smarte Zusatzfunktionen wie eine mobile Datenverbindung (SIM) und eine Zugangsbeschränkung aus. Bieten auch Sie Ihrer Kundschaft einen extra Service mit einer innovativen DC-Ladestation!

Sicheres Gleichstromladen

Sicherheit steht bei unseren DC-Wallboxen im Vordergrund. Jede bei uns erhältliche DC-Schnellladestation ist mit der RFID-Funktion (radio-frequency identification) ausgestattet. Damit ist sichergestellt, dass nur laden kann, wer auch laden darf. Die Wallboxen versorgen somit nur jene E-Autos mit Strom, die vorab im Backend freigeschaltet wurden. Nachdem Sie Ihr E-Auto mit dem Ladekabel angeschlossen haben, aktivieren Sie die DC-Wallbox mit der RFID-Ladekarte. So sind Sie und Ihr Elektroauto in kürzester Zeit wieder startklar.

Ein weiterer wichtiger Punkt für sicheres Gleichstromladen ist ein DC-Fehlerschutz. Doch warum genau ist dieser bei einer Wallbox wichtig? Ein Fehlerstromschutzschalter (kurz FI-Schalter) vergleicht den zu- und abfließenden Strom zur Ladestation. Wird ein Missverhältnis zwischen den beiden Strömen festgestellt, löst der FI sofort aus und unterbricht somit die Stromzufuhr zur Wallbox. So wird verhindert, dass Mensch und Ladesäule zu Schaden kommen. Es empfiehlt sich, bei der professionellen Installation der DC-Ladestation durch einen Fachmann einen Fehlerstromschutzschalter, am besten Typ B, anbringen zu lassen.

Zuletzt Angesehen
No recently views items
Alles löschen