Ladelösungen für elektrische Busflotten

Elektrobusse zuverlässig und zu minimalen Kosten betreiben.

Befeuert durch Diskussionen um Schadstoffbelastungen in Ballungsräumen und die Verkehrswende nimmt die Elektromobilität  weiter an Fahrt auf. Attraktive Fördermöglichkeiten tragen zusätzlich dazu bei, dass der Anteil an Elektrobussen im ÖPNV stetig wächst. Die Umstellung auf E-Busse ändert dabei mehr als nur die Art des Antriebs. Neue technische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen Ihrer Elektrobusse erfordern unter anderem eine intelligente Ladelösung.

Vorteile von Elektrobussen auf einen Blick

Icon - Nachhaltigkeit

Weniger Emissionen

Elektrobusse sind (lokal) emissionsfrei und verursachen weniger Lärm beim Fahren.

Icon - Effizienz

Hoher Wirkungsgrad

Die  Effizienz eines E-Antriebs sowie die Möglichkeit zu rekuperieren sorgen für hohe Wirkungsgrade.

Icon - Kostenersparnis

Reduzierte Gesamtkosten

Elektrobusse können heute bereits niedrigere Betriebs- und Wartungskosten (TCO) als Dieselbusse aufweisen.

Icon - Zufriedenheit

Mehr Fahrkomfort

Elektrobusse beschleunigen konstant und nahezu geräuschlos. Das erhöht den Fahrkomfort spürbar.

Die Umstellung auf Elektrobusse wirft viele Fragen auf

Unser Ratgeber beantwortet die Wichtigsten.

Bei der Einführung von Elektrobussen ist nicht nur die Reichweite ein wichtiges Thema, sondern auch ein intelligentes Laden der E-Busse spielt eine große Rolle. Sie möchten die Fahrzeuge rechtzeitig wieder einsatzbereit haben, die Batterie schonen und die Stromkosten nicht aus dem Blick verlieren? Die Lösung ist eine nachhaltige und intelligente Planung sowie ein Lade- und Energiemanagement, das den Betrieb Ihrer Elektrobusse optimal unterstützt. Unser Ratgeber zeigt Ihnen, was Sie beachten sollten – unabhängig vom Hersteller.

Cover Ratgeber Elektrobusse laden - Whitepaper

Ratgeber zum Download: Elektrobusse intelligent laden

  • Wie lange dauert es, einen E-Bus zu laden?
  • Wie plane ich die Ladeinfrastruktur?
  • Welche Stellschrauben habe ich, um Stromkosten zu reduzieren?
  • Wozu brauche ich ein Lade- & Energiemanagement?

 

Unsere Leistungen für den effizienten Betrieb einer elektrischen Busflotte

Unser Ziel ist es, Ihnen eine nachhaltige und kostenoptimale Ladelösung für Ihre Busse zu bieten. Deshalb setzen wir auf einen ganzheitlichen Ansatz von der Konzeption bis zum Betrieb der Ladeinfrastruktur.

1. Konzept

Alles beginnt mit einem guten Konzept. Wir legen hier den Grundstein für den bestmöglichen Betrieb Ihrer Busflotte.

  • Anforderungsanalyse
  • Energie- und Infrastrukturanalyse
  • Optimierung der Ladevorgänge durch unsere Software
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtung
  • Lade-, Energie- und Infrastrukturkonzept
  • Ausschreibungsinhalte

2. Aufbau

Bei der Umsetzung können Sie auf unsere langjährige Erfahrung mit Ladeinfrastruktur-Projekten aller Größen setzen. Wir unterstützen Sie bei der Auswahl und Installation der passenden Ladeinfrastruktur für Ihren Standort.

  • Planung der Ladelösung
  • Unterstützung bei Ausschreibung und Beschaffung
  • Aufbau und Installation der Ladelösung durch unsere qualifizierten Fachpartner

3. Betrieb

Wir stellen sicher, dass Ihre Elektrobusse kostenoptimiert und in Abhängigkeit Ihrer Fahrpläne geladen werden. So garantieren wir den bestmöglichen Betrieb Ihrer E-Busflotte.

  • Erfüllung der Ladeanforderungen
  • Lastmanagement für kostenoptimierten Betrieb
  • Überwachung und Kontrolle der Ladevorgänge
  • Schnittstelle zum Betriebshofmanagement-System

Intelligentes Lade- und Energiemanagement für Ihre elektrische Busflotte

ChargePilot, unser Lade- und Energiemanagementsystem, lädt Ihre Elektrobusse zuverlässig und reduziert Ihre Investitions- und Betriebskosten. Durch seine offene Schnittstelle kann es einfach mit weiteren Systemen eingesetzt werden, wie zum Beispiel einem Betriebshofmanagement.

Dabei überwacht das System alle Ladevorgänge und vermeidet teure Leistungsspitzen. So wird auch der Netzausbau minimiert. Durch das dynamische Lastmanagement können die Ladevorgänge auch an die weiteren Stromverbraucher an Ihrem Standort angepasst werden. Dank des modularen Aufbaus kann das ChargePilot Ihren Anforderungen entsprechend mitwachsen, dazu lässt es sich auch mit Ladestationen verschiedener Hersteller nutzen.

 

Einsatz Lade- und Energiemanagementsystem für elektrische Busflotten

Wie Sie davon profitieren

Investitionskosten reduzieren

Steuern Sie die Ladevorgänge Ihrer E-Busse intelligent. So brauchen Sie insgesamt weniger Ladestationen.

Kosten für den Netzanschluss minimieren

Wenn Sie Ihre Busflotte gesteuert laden, genügt ein kleinerer Netzanschluss.

Netznutzungsentgelte senken

Indem Sie Lastspitzen reduzieren, sparen Sie monatlich Netznutzungsentgelte.

Energiekosten sparen

Laden Sie während Niedrigpreisphasen und beziehen konstant Leistung – das senkt die monatlichen Stromkosten.

Wie unser Lade- und Energiemanagement funktioniert

Referenzen

Referenz Basler Verkehrsbetriebe

Basler Verkehrsbetriebe - Busflotte bereitet sich auf die elektrische Zukunft vor

„Das Team von The Mobility House überzeugte uns durch fundiertes Fachwissen und seine praktische Erfahrung.“ 
– Pascal Lippmann –

Der erste Schritt einer erfolgreichen Elektrifizierung, weg von fossil, hin zu elektrisch betriebenen Bussen, liegt in einer guten Planung. So haben es auch die Basler Verkehrsbetriebe gemacht, indem sie zusammen mit The Mobility House in einer umfangreichen Studie neben den technischen und betrieblichen Anforderungen auch die wirtschaftlichen Auswirkungen der Systemumstellung untersucht haben. Neben detaillierten Analysen zu Busrouten, Fahrplananforderungen oder dem künftigen Energie- und Leistungsbedarf der elektrischen Busflotte wurden konkrete Hard- und Softwareempfehlungen abgeleitet sowie die damit verbundenen Kosten herausgearbeitet.

Referenz Rhein-Neckar-Verkehr rnv

Rhein-Neckar-Verkehr rnv - Vollelektrische Stadtbusse für Mannheim und Heidelberg

„Durch das Lade- und Energiemanagement von The Mobility House lässt sich die benötigte Anschlussleistung für unsere Elektrobusse gut steuern.“ 
– Stefan Prüfer –


In Heidelberg und Mannheim sind bei der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) die ersten sechs reinelektrischen Stadtbusse im Alltagseinsatz. Damit die 243 Kilowattstunden fassenden Fahrbatterien stets optimal und zu möglichst geringen Kosten geladen werden, steuert The Mobility House ein maßgeschneidertes Lade- und Energiemanagement bei. Über die Anbindung an ein Dispositionssystem kann die Software künftig auch Batteriefüllstand, Ausrückzeiten, sowie Energiebedarf der Busse beim nächsten Umlauf in seine Optimierung einbeziehen. Daneben können Batterien vorkonditioniert werden, also bei Bedarf vorgeheizt oder gekühlt werden um die maximale Reichweite zu steigern.

Referenz Connexxion Elektrobusflotte

Connexxion profitiert von intelligenter Steuerung

„Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit The Mobility House, die uns als kompetenter Experte beim Thema Lade- und Energiemanagement unterstützen. Mit ihrem Produkt ChargePilot können wir unsere Elektrobusflotte effizient laden, betreiben und flexibel erweitern.“ 
– Josh Carmichael –


Mit dem niederländischen Busunternehmen Connexxion setzt eine der größten Elektrobus-Flotten Europas beim intelligenten Lade- und Energiemanagement auf ChargePilot. Die Herausforderung besteht dabei in der enormen Frequentierung des Standorts am Flughafen Schiphol: An einem durchschnittlichen Tag fließen 10 MWh in die Akkus der 100 Fahrzeuge.

Ladetechniken bei Elektrobussen

Konduktives Laden

 

Plug-in Systeme

Docking Systeme

 Technik

AC-LADEN

Typ2 Stecker: meist
Anwendung bei PKW;
bis zu 43 kW

DC-LADEN

CCS: üblicher Standard
bei Bussen;
50 - 150 kW

DC-LADEN

Pantograph:
bis zu 600 kW

 

 Vorteile

- Existierende Standards

- Vielzahl existierender Ladestationen

- hohe Wirkungsgrade

- Hohe Leistungen möglich

- Hohe Wirkungsgrade 

 Nachteile

 - Manuelle Bedienung

- Verschiedene Anschlusstypen

- Je nach System hoher Platzbedarf

 

- Witterungsanfälligkeit

- Große und teure Infrastruktur 

Sie wünschen eine individuelle Beratung? Wir unterstützen Sie gerne.

E-Bus: Citea SLF Electric
E-Bus: Proterra Catalyst E2 40

Hersteller von Elektrobussen

Hersteller: VDL 
Modelle:  SLF120 | SLFA180 
Kapazität: 63 - 240 kWh | 63 - 180 kWh
Leistung:  153 kW | 255 kW
Ladeart:  CCS & Pantograph
Hersteller: Proterra 
Modelle: Catalyst 35/40 Foot
Kapazität: 94-440 | 94-660 kWh
Leistung: 2 x 190 kW
Ladeart:  CCS & Pantograph
Hersteller: Daimler 
Modelle: Citaro E-Cell
Kapazität: 243 kWh
Leistung: 150 kW (CCS)
Reichweite: 150 km
Ladeart:  CCS & Pantograph
Hersteller: Ebusco
Modelle: Electric City Bus 2.1
Kapazität: 311 kWh
Leistung: 110-220 kW
Ladeart:  CCS
Hersteller: Ursus 
Modelle: City Smile 12M
Kapazität: 226 kWh
Leistung: 105 kW
Ladeart: n.a.
Hersteller: Sileo 
Modelle:  S12 | S18 
Kapazität:  225 kWh | 380 kWh
Leistung:  240 kW | 480 kW
Ladeart:  CHAdeMO
Hersteller: Irizar 
Modelle: i2e
Kapazität: 90 - 120 kWh
Leistung:  180 kW
Ladeart:  CCS
Hersteller: Solaris 
Modelle: Urbino 12e | 18e
Kapazität: 240 kWh | 75 - 240 kWh
Leistung: 160 kW | 240 kW
Reichweite:  96 km | 96 km
Ladeart: CCS & Pantograph
Hersteller: Volvo 
Modelle:  7900 Electric 12 m
Kapazität: 4x19 kWh
Leistung: 200 kW
Ladeart:  CCS & Pantograph
Hersteller: SOR
Modelle: NB 12 Electric
Kapazität:  225 kWh
Leistung:  160 kW
Ladeart:  Pantograph
Hersteller: Caetano 
Modelle: e.City Gold
Kapazität: 85 kWh – 250 kWh
Leistung: 180 kW
Reichweite: 200 km
Ladeart:  CCS
Hersteller: BYD 
Modelle:  Enviro 200 EV
Kapazität:  240 kWh
Leistung:  160 kW | 240 kW
Ladeart:  CCS & Pantograph

Diese Themen könnten Sie auch interessieren