Your company account is blocked and you cannot place orders. If you have questions, please contact your company administrator.

Technisches Grundwissen für das Laden von Elektroautos

So berechnen Sie die Ladeleistung und Ladedauer.

Ladeleistung

(ein- oder dreiphasig)

Für die Berechnung der Ladeleistung benötigen Sie die Anzahl der Phasen, die Spannung und Stromstärke Ihres Stromanschlusses für die Ladestation. Bei einem dreiphasigen Anschluss spielt auch noch die Art, wie die Ladestation an das Netz angeschlossen ist, eine Rolle. Je nachdem, ob in Stern- oder Dreieckschaltung, liegt die Spannung bei 230 oder 400 Volt. Haben Sie diese Informationen, können Sie die Werte ganz einfach in folgende Formeln einsetzen:

Ladeleistung (Einphasenwechselstrom):
Ladeleistung (3,7 kW) = Phasen (1) * Spannung (230 V) * Stromstärke (16 A)

Ladeleistung (Drehstrom, Dreiphasenwechselstrom), Sternschaltung:
Ladeleistung (22 kW) = Phasen (3) * Spannung (230 V) * Stromstärke (32 A)

Alternativ: Ladeleistung (Drehstrom, Dreiphasenwechselstrom), Dreieckschaltung:
Ladeleistung (22 kW) = Wurzel (3) * Spannung (400 V) * Stromstärke (32 A)

Beispiel:

Möchten Sie eine Ladeleistung von 22 kW erreichen, muss Ihre Elektroinstallation auf dreiphasiges Laden mit einer Stromstärke von 32 Ampere ausgelegt sein.

Renault Zoe Ladedauer - The Mobility House

Ladezeit

Die Ladezeit berechnen Sie ganz einfach, indem Sie die Batteriekapazität durch die Ladeleistung Ihres Elektroautos teilen. Beim Tesla sind es 85 kWh durch 22 kW ergibt 3,9 h. Die Ladeleistung ist während des Ladevorgangs jedoch nicht konstant, sondern kann abhängig vom Zustand der Batterie limitiert sein. Aus diesem Grund addieren wir in unseren Berechnungen mindestens eine halbe Stunde hinzu.

Ladezeit = Batteriekapazität / Ladeleistung

Beispiel: 3,9 h = 85 kWh / 22 kW

Reichweite

Für die Berechnung der Reichweite teilen Sie einfach die Batteriekapazität durch den Energieverbrauch und multiplizieren das Ganze mit 100. Bitte beachten Sie, dass es sich hier nur um errechnete Werte handelt. Die reale Reichweite hängt unter anderem von der Fahrweise und der Nutzung von elektrischen Verbrauchern, wie der Heizung ab. Außerdem steht zum Schutz der Batterie häufig nicht die gesamte Kapazität zur Verfügung.

Reichweite = Batteriekapazität / Energieverbrauch (pro 100km) * 100

Beispiel: 469 km = 85 kWh / (18,1 kWh / 100 km) * 100

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Ratgeber

Ladestation kaufen

Wie laden Sie Ihr Elektroauto zuhause am besten? Wir haben wertvolle Tipps für Sie.

Ratgeber

E-Mobility Glossar

Erfahren Sie, was sich hinter Begriffen wie OCPP, RFID und PLC verbirgt.

Ratgeber

Ladezeitenübersicht

Wir haben für Sie alle E-Auto-Modelle mit ihren Ladezeiten und weiteren Eigenschaften aufgelistet.