Kontakt

Energiedienstleister illwerke vkw und The Mobility House kooperieren bei Energie-Technologien für die Zukunft

28. Januar 2020|München

Mit dem Vorarlberger Energiedienstleister illwerke vkw und dem Münchner Technologieunternehmen The Mobility House haben zwei Pioniere der Elektromobilität ihre Kräfte gebündelt, um die Sektoren Verkehr und Stromerzeugung nachhaltiger zu gestalten. Im Rahmen der Zusammenarbeit wurde das firmeneigene Parkhaus mit 120 Parkplätzen des Energieversorgers in Bregenz mit einem intelligenten Lade- und Energiemanagement ausgestattet, um dort die entwickelten Netz- und Energieprodukte unmittelbar zu testen.

Solarpaneele und Strommasten

Die Ausstattung des Parkhauses der illwerke vkw beinhaltet in einem ersten Schritt die Anbindung von 22 bereits existierenden Ladepunkten mit dem intelligenten Lade- und Energiemanagementsystem ChargePilot® von The Mobility House. Dies ermöglicht ein ebenso kostengünstiges wie auch zuverlässiges Laden der gut 40 Fahrzeuge starken Elektroautoflotte des österreichischen Energieunternehmens. Die Erweiterung auf über 50 Ladepunkte ist in Umsetzung.

Die Entscheidung der illwerke vkw für ChargePilot® fiel aufgrund mehrerer Vorteile des Systems: die Möglichkeit, Ladestationen verschiedener Hersteller zu steuern, die Integration von Drittsystemen auf Basis des standardisierten OCPP-Protokolls sowie ein skalierbares und lokales Lastmanagement, das auch Netzsteuerbefehle der Netzleitwarte berücksichtigt und somit das Laden der Elektroautos netzdienlich realisieren kann.

Um möglichst viel selbst produzierten Strom aus Sonnenenergie in die Akkus zu laden, werden auch die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Parkhauses und ein Energiespeicher in das System integriert. Dies erhöht die Eigenverbrauchsquote und spiegelt die Situation von vielen Wohnimmobilien mit Photovoltaik in Vorarlberg wider.

Die illwerke vkw und The Mobility House planen darüber hinaus, das vorhandene Fuhrparkverwaltungssystem über eine API zu integrieren und somit die Ladesteuerung weiter zu optimieren.

Die intelligente Integration von Elektroautos ins Netz unterstützt das von der illwerke vkw gemeinsam mit mehr als 100 Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum im „Klimaneutralitätsbündnis 2025“ formulierte Ziel, klimaneutral zu werden.

The Mobility House präsentiert die Lösung für gesteuertes Laden durch den Netzbetreiber vom 11.-13. Februar auf der E-world in Essen, Stand 5-500.

Ähnliche BeiträgeNews
Neu

15. Februar 2024

The Mobility House setzt Online-Shop für Wallboxen für EnBW um
  • Die EnBW setzt auf eine Partnerschaft mit The Mobility House, um ihrem deutschlandweiten Privatkund:innen-Segment einen neuen Online-Shop für Wallboxen inkl. Services offerieren zu können. 
  • The Mobility House ergänzt das Portfolio durch Produktauswahl, Lagerung, effiziente Auftragsabwicklung und über 14 Jahre Erfahrung im Bereich Elektromobilität.  
  • Das White-Label-Angebot von The Mobility House ermöglicht es neben der EnBW auch weiteren Unternehmen wie Autohäusern und Stadtwerken, kostengünstig und schnell einen Online-Shop für E-Mobilität im eigenen Look aufzubauen.

10. Januar 2024

Deutschland muss jetzt handeln, um die Innovationsführerschaft bei Vehicle-to-Grid zu behalten

Deutschlands führende Vehicle-to-Grid (V2G) Anbieter präsentieren die gesamte Ladekette vom Auto bis ins Stromnetz auf der internationalen Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas

  • Gemeinsam präsentieren Ambibox, EcoG und The Mobility House die verschiedenen Komponenten von Vehicle-to-Grid (V2G) an einem Stand auf der internationalen Consumer Electronics Show (CES).   
  • Um den Ausbau von V2G in Deutschland voranzutreiben, braucht es die Gleichstellung von mobilen zu stationären Speichern, d.h. den Entfall der Doppelbelastung bei Netzentgelten, einen vereinheitlichten Anmeldeprozess und aktualisierbare Ladeinfrastruktur. 
  • Seitens der deutschen Bundesregierung wird V2G durch die Anwesenheit des Bundesministers für Digitales und Verkehr Volker Wissing auf der CES unterstützt. 
Neu

16. Februar 2024

The Mobility House treibt die Zukunft der Energiespeicherung voran und übersteigt die 100 Megawatt-Marke
  • The Mobility House übertrifft 100 Megawatt-Marke und festigt seine Marktführerschaft als unabhängiger Energiespeichervermarkter. 
  • Zwei weitere innovative Energiespeicherprojekte setzen neue Maßstäbe in der nachhaltigen Energieversorgung. 
  • Langjährig verfeinerte Vermarktungsalgorithmen und Datenanalysen sichern technologischen Vorsprung.