The Mobility House baut Zusammenarbeit mit führendem Automobilhersteller aus

23. März 2022|München

  • The Mobility House bietet Ladelösungen und Services für das Mercedes-Benz Premium-Modell EQS und betreut Kund:innen vollumfänglich beim Einstieg in die Elektromobilität.
  • Käufer:innen erhalten nach einem kostenfreien Installationscheck durch The Mobility House ein Angebot für die Installation einer individuellen Ladelösung, das auf Wunsch von einem Partner des Unternehmens realisiert wird.
  • Die Kooperation ist ein weiterer Schritt in der seit 2016 bestehenden Zusammenarbeit beider Unternehmen.
BIld PM The Mobility House baut Zusammenarbeit mit führendem Automobilhersteller aus.jpg

The Mobility House unterstützt den Stuttgarter Automobilhersteller als langjähriger Partner dabei, Kund:innen für die Elektromobilität bereit zu machen. Über ihren Händler wird Käufer:innen der vollelektrischen Limousine ein kostenfreier Installationscheck sowie eine Beratung von The Mobility House angeboten. So erhalten Kund:innen bereits im Vorfeld einen Überblick über die anstehenden Arbeiten und haben von Beginn an einen Ansprechpartner für Fragen zum schnellen und komfortablen Laden zuhause sowie zur fachgerechten Installation. Der Ladelösungsanbieter bietet Kund:innen anschließend eine auf ihre Bedürfnisse und die örtlichen Gegebenheiten zugeschnittene Ladelösung und deren Installation durch einen zertifizierten Installationspartner. Durch die Kooperation profitieren sowohl die Händler durch professionelle Beratungs- und Serviceunterstützung als auch die Kund:innen von der vollumfänglichen Betreuung aus einer Hand.

"Dass wir als Servicepartner ausgewählt wurden, ist eine Auszeichnung des Teams und der hervorragenden Zusammenarbeit im Ladelösungsbereich der letzten Jahre. Wir freuen uns, gemeinsam den Hochlauf der Elektromobilität weiter und noch aktiver voranzutreiben."

Marcus Fendt,

Geschäftsführer, The Mobility House

Bereits seit 2016 arbeiten die Unternehmen bei unterschiedlichen Themen rund um Ladelösungen, aber auch Batteriespeicherprojekten und Vehicle-to-Grid-Anwendungen im PKW-, Van- und Bus-Bereich zusammen. Seit 2021 u. a. auch in dem vom Bundeswirtschaftsministerium mit über 30 Mio. Euro geförderten Forschungsprojekt unIT-e², um intelligente Ladekonzepte zur markt- und netzdienlichen Integration der Elektromobilität zu testen.

Ähnliche BeiträgeNews
Neu

13. Juni 2024

Nachhaltige Power: Mercedes-Benz Group, GETEC ENERGIE und The Mobility House verlängern den Lebenszyklus von Fahrzeugbatterien erneut
  • Die Großspeicher der Joint Venture aus Mercedes-Benz Group, GETEC ENERGIE und The Mobility House sind für weitere fünf Jahre für die anspruchsvolle Primärregelleistung zugelassen. 
  • Die repurposed Elektroautobatterien leisten mit 29 MW Leistung und 31 MWh Speicherkapazität weiterhin ihren vollen Beitrag zur Stabilisierung des europäischen Stromnetzes.  
  • Basis für die effiziente Doppelnutzung und lange Lebensdauer der Batterien sind auch die intelligenten Vermarktungsalgorithmen von The Mobility House sowie das technische Konzept von Mercedes-Benz Energy.  
Neu

12. Juni 2024

Andreas Feicht wird Mitglied im Verwaltungsrat von The Mobility House

Der Verwaltungsrat von The Mobility House hat den Vorstandsvorsitzenden der RheinEnergie, Andreas Feicht, zum Mitglied seines Verwaltungsrats benannt. Der Pionier im Bereich Vehicle-to-Grid-Integration und die RheinEnergie als einer der wichtigen regionalen Energieversorger in Deutschland hatten unlängst ihre Kooperation bekanntgegeben. Dazu wird die RheinEnergie Ende des Jahres ihren Privatkund:innen einen ersten Stromtarif auf der Basis der Technologiebausteine von The Mobility House anbieten. Darüber hinaus beteiligt sich die RheinEnergie an dem Tech-Unternehmen. 

08. Mai 2024

Jacobs Gruppe vertraut auf The Mobility House bei Elektromobilität
  • Die Jacobs Gruppe, eine der größten Handelsgruppen der Automobilbranche, kooperiert mit The Mobility House beim Ausbau von Ladeinfrastruktur.
  • An neun Standorten des Autohauses kümmert sich der Lade- und Energieexperte um die Elektrifizierung – von der Planung, über die Implementierung bis hin zum laufenden Betrieb.
  • Mit dem herstellerunabhängigen Lade- und Energiemanagement ChargePilot von The Mobility House steuert die Jacobs Gruppe ihre Ladevorgänge intelligent, kosteneffizient und zukunftssicher.