The Mobility House bereit für bidirektionales Laden

17. Juni 2024|München/Zürich

  • Der Marktführer für intelligente Lade- und Energielösungen The Mobility House bündelt die internationalen Themen Energie und bidirektionales Laden unter „The Mobility House Energy“. 
  • Damit rückt das Unternehmen das Energiegeschäft strategisch in den Mittelpunkt und bringt sich für den beginnenden Marktstart und Hochlauf des bidirektionalen Ladens in Position.  
  • Thomas Raffeiner, Gründer von The Mobility House, wird das Thema als CEO gemeinsam mit Herbert Diess, Vorsitzender des Verwaltungsrats, vorantreiben.

Seit 2009 prägt The Mobility House als Pionier im Bereich intelligenter Lade- und Energielösungen die Energiewende. Mit der Einführung des Geschäftsbereichs „The Mobility House Energy“ wird die Integration von Elektroautobatterien in das Energiesystem als zukunftsweisende Lösung noch fokussierter vorangetrieben.

Für eine emissionsfreie und kostenlose Mobilitätszukunft

Diese strukturellen Anpassungen ziehen zudem personelle Veränderungen nach sich. Thomas Raffeiner, der das Unternehmen vor 15 Jahren mit der Vision einer emissionsfreien Mobilitäts- und Energiezukunft gründete, übernimmt die Führung von The Mobility House zusammen mit dem neuen Vorsitzenden des Verwaltungsrats, Herbert Diess. Durch die Fokussierung sowie die Neuorganisation der Strukturen und des Teams stärkt The Mobility House seine Wettbewerbsfähigkeit und fördert das langfristige Wachstum.

"Die Energiewende eröffnet ungeahnte Chancen, wie die Nutzung von Elektroautobatterien als Speicher im Stromnetz. Seit Jahren haben wir mit unseren einzigartigen und innovativen Technologien bewiesen, wie Elektroautos dabei helfen das Energiesystem zu stabilisieren und Kosten zu sparen. Jetzt ist die Zeit für unsere Vision zero zero – zero Emissionen zu zero Kosten für das Fahren eines Elektroautos."

Thomas Raffeiner,

Gründer und CEO von The Mobility House

Ähnliche BeiträgeNews

13. Juni 2024

Nachhaltige Power: Mercedes-Benz Group, GETEC ENERGIE und The Mobility House verlängern den Lebenszyklus von Fahrzeugbatterien erneut
  • Die Großspeicher der Joint Venture aus Mercedes-Benz Group, GETEC ENERGIE und The Mobility House sind für weitere fünf Jahre für die anspruchsvolle Primärregelleistung zugelassen. 
  • Die repurposed Elektroautobatterien leisten mit 29 MW Leistung und 31 MWh Speicherkapazität weiterhin ihren vollen Beitrag zur Stabilisierung des europäischen Stromnetzes.  
  • Basis für die effiziente Doppelnutzung und lange Lebensdauer der Batterien sind auch die intelligenten Vermarktungsalgorithmen von The Mobility House sowie das technische Konzept von Mercedes-Benz Energy.  
Neu

25. Juni 2024

The Mobility House vermarktet im Joint Venture mit GESI Giga Batteries Großspeicher für die Energiewende
  • The Mobility House und Green Energy Storage Initiative SE gründen Joint Venture zur Realisierung, Vermarktung und Finanzierung von Batteriespeichersystemen (BESS) in Deutschland.   
  • Die Vermarktung erfolgt auf Basis der achtjährigen Erfahrung und kontinuierlich weiterentwickelten Algorithmen von The Mobility House.   
  • Bis 2035 sollen gemeinsam bis zu 8 GW an Speicherleistung errichtet werden. Der erste Standort wird in zwei Ausbaustufen 750 MW haben. 

12. Juni 2024

Andreas Feicht wird Mitglied im Verwaltungsrat von The Mobility House

Der Verwaltungsrat von The Mobility House hat den Vorstandsvorsitzenden der RheinEnergie, Andreas Feicht, zum Mitglied seines Verwaltungsrats benannt. Der Pionier im Bereich Vehicle-to-Grid-Integration und die RheinEnergie als einer der wichtigen regionalen Energieversorger in Deutschland hatten unlängst ihre Kooperation bekanntgegeben. Dazu wird die RheinEnergie Ende des Jahres ihren Privatkund:innen einen ersten Stromtarif auf der Basis der Technologiebausteine von The Mobility House anbieten. Darüber hinaus beteiligt sich die RheinEnergie an dem Tech-Unternehmen.