Elektro-Lkw intelligent laden: Volvo Group (CH) AG setzt auf Lade- und Energiemanagementsystem von The Mobility House

16. November 2022|München, Zürich

  • Die Volvo Group (Schweiz) AG wählt das intelligente Lade- und Energiemanagementsystem ChargePilot® von The Mobility House, um die Elektrifizierung im Schweizer Truck-Segment voranzutreiben. 
  • The Mobility House begleitet die Volvo Group (Schweiz) AG bei der Elektrifizierung der 20 Truck Center der Marke sowie ihrer Partner und unterstützt Kunden bei der Planung und Realisierung einer intelligenten Ladelösung.
  • ChargePilot® steuert die Ladevorgänge entsprechend der Leistungsfähigkeit des Netzanschlusses und sorgt für einen kosteneffizienten, transparenten und rund um die Uhr überwachten Ladebetrieb. 
Bild Volvo Trucks Pressemeldung.jpg

Die Volvo Group (Schweiz) AG kooperiert mit The Mobility House für intelligente Ladelösungen im Schweizer Elektro-Truck-Markt. Der Ladelösungsanbieter fungiert dabei als ganzheitlicher Partner und unterstützt die Volvo Group und ihre Kunden im gesamten Prozess: angefangen bei der Beratung, über die Analyse und Konzipierung bis hin zur Realisierung. Dies beinhaltet auch die Lieferung von Ladeinfrastruktur und den Betrieb des Lade- und Energiemanagementsystems ChargePilot® an verschiedenen Standorten. Von der ganzheitlichen Betreuung profitieren die acht eigenen Truck Center der Volvo Group (Schweiz) AG sowie bei Bedarf auch deren zwölf private Partner.  
 
Die Herausforderung bei der Elektrifizierung im Truck-Bereich liegt vor allem im hohen Energiebedarf der LKWs. Kombiniert mit den im Logistik- bzw. Transportgeschäft häufig geforderten kurzen Standzeiten der Fahrzeuge bedeutet dies einen hohen Leistungsbedarf beim Laden. Normale Ladeinfrastruktur (22 oder 43 kW) reicht an den Standorten oftmals nicht aus, sodass vielfach Schnellladestationen mit einer Leistung von 350 kW und mehr benötigt werden. Damit der zur Verfügung stehende Netzanschluss den Leistungsbedarf decken kann, bietet The Mobility House der Volvo Group (Schweiz) AG und ihren Kunden mit ChargePilot® ein intelligentes Lade- und Energiemanagementsystem inklusive Lastmanagement. Dadurch werden die Ladevorgänge entsprechend der Leistungsfähigkeit des Netzanschlusses sowie verschiedener Parameter intelligent gesteuert.

"Das Laden von Elektro-Trucks sowie -PKWs stellt für uns eine enorme Herausforderung dar. Sowohl Schnellladestationen als auch Wallboxen müssen hinter einem Netzanschluss optimiert betrieben werden. Dank der Zusammenarbeit mit unserem Ladelösungs-Partner The Mobility House ist es uns gelungen, einerseits diese Herausforderung an unseren Unternehmensstandorten zu meistern und andererseits auch die Anforderungen unserer Truck-Kundschaft in Bezug auf Beratung sowie einen sicheren, skalierbaren und zukunftsorientierten Ladebetrieb zu erfüllen."

Roland Gruber,

Retail & Truck Center Manager Switzerland, Volvo Group

"Mit mehr als zwölf Jahren Erfahrung in der Elektromobilität freuen wir uns, gemeinsam mit unserem Partner den Markt für Elektro-LKWs voranzutreiben und sowohl der Volvo Group selbst als auch ihren Kunden in der Schweiz eine Komplett-Lösung inklusive passender Ladeinfrastruktur anzubieten. Es ist von zentraler Bedeutung, die Ladelösung bereits von Beginn an ganzheitlich und skalierbar auszulegen und ein herstellerneutrales Lade- und Energiemanagementsystem wie ChargePilot® vorzusehen. Auch wenn zu Beginn vielleicht nur eine Schnellladesäule zum Einsatz kommt - es werden in naher Zukunft bestimmt mehr werden."

Christian Müller,

General Manager Schweiz, The Mobility House

Aktuell befinden sich bereits vier Truck Center in der Realisierung, einschließlich des Hauptsitzes der Volvo Group (Schweiz) AG in Dällikon.

Ähnliche BeiträgeNews
Neu

13. Juni 2024

Nachhaltige Power: Mercedes-Benz Group, GETEC ENERGIE und The Mobility House verlängern den Lebenszyklus von Fahrzeugbatterien erneut
  • Die Großspeicher der Joint Venture aus Mercedes-Benz Group, GETEC ENERGIE und The Mobility House sind für weitere fünf Jahre für die anspruchsvolle Primärregelleistung zugelassen. 
  • Die repurposed Elektroautobatterien leisten mit 29 MW Leistung und 31 MWh Speicherkapazität weiterhin ihren vollen Beitrag zur Stabilisierung des europäischen Stromnetzes.  
  • Basis für die effiziente Doppelnutzung und lange Lebensdauer der Batterien sind auch die intelligenten Vermarktungsalgorithmen von The Mobility House sowie das technische Konzept von Mercedes-Benz Energy.  
Neu

12. Juni 2024

Andreas Feicht wird Mitglied im Verwaltungsrat von The Mobility House

Der Verwaltungsrat von The Mobility House hat den Vorstandsvorsitzenden der RheinEnergie, Andreas Feicht, zum Mitglied seines Verwaltungsrats benannt. Der Pionier im Bereich Vehicle-to-Grid-Integration und die RheinEnergie als einer der wichtigen regionalen Energieversorger in Deutschland hatten unlängst ihre Kooperation bekanntgegeben. Dazu wird die RheinEnergie Ende des Jahres ihren Privatkund:innen einen ersten Stromtarif auf der Basis der Technologiebausteine von The Mobility House anbieten. Darüber hinaus beteiligt sich die RheinEnergie an dem Tech-Unternehmen. 

08. Mai 2024

Jacobs Gruppe vertraut auf The Mobility House bei Elektromobilität
  • Die Jacobs Gruppe, eine der größten Handelsgruppen der Automobilbranche, kooperiert mit The Mobility House beim Ausbau von Ladeinfrastruktur.
  • An neun Standorten des Autohauses kümmert sich der Lade- und Energieexperte um die Elektrifizierung – von der Planung, über die Implementierung bis hin zum laufenden Betrieb.
  • Mit dem herstellerunabhängigen Lade- und Energiemanagement ChargePilot von The Mobility House steuert die Jacobs Gruppe ihre Ladevorgänge intelligent, kosteneffizient und zukunftssicher.