The Mobility House vermarktet Groß- und Industrie-Batteriespeicher jetzt auch für Dritte

09. Februar 2024|München, Zürich

  • The Mobility House übernimmt für Dritte die Vermarktung von Stationärspeichern an den europäischen Regelleistungs- und Energiemärkten. 
  • Auf Basis der seit 2015 optimierten Handelsalgorithmen und dem Multi-Market Ansatz lassen sich überdurchschnittliche Gewinne erzielen. 
  • Mit diesem neuen Service erweitert The Mobility House sein Batterievermarktungs-Angebot über Automobilhersteller hinaus hin zu installierten oder geplanten Groß- und Industriespeichern. 

Das Technologieunternehmen The Mobility House dehnt sein Angebot aus und übernimmt ab sofort die Vermarktung von installierten oder geplanten Groß- und Industriespeichern für Dritte. Mit seinem neuen Service löst der führende Flexibilitätsvermarkter Deutschlands und Frankreichs die entscheidenden Herausforderungen für Batteriespeicher-Betreiber:innen, indem maximaler Nutzen bei minimalen Kosten erzielt wird. Bereits seit 2015 agiert das Unternehmen als Vorreiter in der Vermarktung stationärer 1st- und 2nd-Life-Autobatterien an den europäischen Leistungs- und Energiemärkten und handelt mittlerweile 4.500 Elektroautobatterien mit mehr als 100 Megawatt Leistung. Optimiert wird dabei zwischen und in mehreren Märkten gleichzeitig (Multi-Market Optimization). Durch kontinuierliche Weiterentwicklung der Vermarktungsstrategie und Algorithmik konnte The Mobility House, entgegen dem Markttrend, die Erlöse 2023 im Trading für das Gesamtportfolio um 78 Prozent pro Megawatt im Vergleich zum Vorjahr steigern. 

Lebenslanger Profit bei nachhaltiger Vermarktung

Die Speicher werden dabei nicht nur auf lebenslangen Profit optimiert, sondern es werden auch Garantiebedingungen und der Alterungsprozess kontinuierlich bei der Vermarktung berücksichtigt. Hierfür erfolgt eine dauerhafte Überwachung des Betriebs- und Gesundheitszustands der Batterien auf Basis der langjährigen Erfahrung, um die Vermarktung in Echtzeit an den aktuellen Zustand anzupassen und eine planbare Alterung zu gewährleisten. 

"Seit 2015 verbessern wir kontinuierlich unsere Vermarktungsalgorithmen in Zusammenarbeit mit Batterie-Expert:innen aus der Automobilindustrie. Unser Ziel ist es, den größtmöglichen Wert für unsere Kund:innen zu realisieren. Durch unseren umfangreichen Erfahrungsschatz, den wir im Betrieb unserer eigenen Stationärspeicher mit 100 Megawatt gesammelt haben, bieten wir unseren Kund:innen einen etablierten und erprobten Service an."

Marcus Fendt,

Geschäftsführer bei The Mobility House

Bedarfsgerechte Leistungen durch Produkt-Pakete

Gewählt werden kann dabei aus zwei Services: Das Produkt „Trading as a Service” konzentriert sich auf den Kurzfristhandel und kann an eine bestehende Vermarktungsform angedockt werden. In Anbetracht der gegenwärtig rapide sinkenden Auktionserlöse in der Primärregelleistung können Asset-Owner mit diesem Angebot ihre rückläufigen Einnahmen kompensieren.  
Das Produkt „Route to Market Service” übernimmt als ganzheitliche Lösung die umfassende Vermarktung des Speichers – von der Vermarktung in Regelleistungsmärkten, der lokalen Ansteuerung des Speichers bis zur Optimierung am Kurzfristhandel. Auf Wunsch können weitere individuelle Dienstleistungen abgeschlossen werden, etwa die Unterstützung bei der Befreiung von Steuern und Umlagen oder ein Präqualifizierungsservice. 

Trading dank Technologieportfolio

Grundlage für diese Aktivitäten ist das eigens entwickelte Technologieportfolio. Zunächst bündelt der cloud-basierte FlexibilityAggregator das Speicher- bzw. Flexibilitätspotenzial zu einem Portfolio. Im nächsten Schritt kümmert sich FlexibilityTrader darum, dieses gebündelte Portfolio aus aggregierter Flexibilität vollautomatisch auf Basis von KI-basierenden Algorithmen an den Leistungs- und Energiemärkten gewinnbringend zu vermarkten.

Stabilisierung des Energiesystems durch Batteriespeicher

Die Volatilität von Sonne und Wind bei der Stromgewinnung wirkt sich sowohl auf die Strommärkte als auch die Netze aus. Um diesen wachsenden Anteil erneuerbarer Energien zu bewältigen, übernehmen stationäre und mobile Speicher eine Schlüsselrolle, da sie überschüssigen Strom zwischenspeichern und bedarfsgerecht wieder abgeben können. Sie stabilisieren damit einerseits das Energiesystem und tragen anderseits dazu bei, Engpässe, starke Preisausschläge, den Einsatz fossiler Kraftwerke und den Netzausbau zu verringern. 

The Mobility House auf der E-world

Vom 20. bis 22. Februar wird The Mobility House auf der E-world in Essen vertreten sein. Die Expert:innen stehen in Halle 5 Stand D112 für die Vorstellung des Gesamtangebots sowie Fragen rund um das Thema Elektromobilität zur Verfügung.

Pressekontakt The Mobility House

Manuela Niklasch

[email protected]+49 152 5695 72 83
Ähnliche BeiträgeNews

16. Februar 2024

The Mobility House treibt die Zukunft der Energiespeicherung voran und übersteigt die 100 Megawatt-Marke
  • The Mobility House übertrifft 100 Megawatt-Marke und festigt seine Marktführerschaft als unabhängiger Energiespeichervermarkter. 
  • Zwei weitere innovative Energiespeicherprojekte setzen neue Maßstäbe in der nachhaltigen Energieversorgung. 
  • Langjährig verfeinerte Vermarktungsalgorithmen und Datenanalysen sichern technologischen Vorsprung. 

24. April 2024

RheinEnergie wird strategischer Investor bei The Mobility House – neue Allianz für die Zukunft der Energie
  • Der Energiedienstleister RheinEnergie aus Köln investiert in The Mobility House und profitiert von der langjährigen Pionierarbeit in der Nutzung von Elektroautos als Stromspeicher im Netz.  
  • Im Rahmen dieser strategischen Partnerschaft erweitert die RheinEnergie perspektivisch ihr Angebot insbesondere bei der Energieversorgung für Haushalt und Elektromobilität. 
  • Diese Investition und Partnerschaft trägt maßgeblich zur Kopplung der Sektoren Energie und Mobilität bei und leistet so einen wichtigen Beitrag zur Transformation der Energiewelt.

01. März 2024

The Mobility House erklimmt die FT 1000-Liste der am schnellsten wachsenden Unternehmen
  • FT 1000 der Financial Times listet The Mobility House unter den europäischen Firmen mit dem höchsten prozentualen Umsatzwachstum.
  • Die Auszeichnung unterstreicht die erfolgreiche Strategie und Entwicklung des Technologieunternehmens in den vergangenen Jahren.
  • Auf Basis des umfassenden Technologieportfolios soll auch weiter die Vision von zero zero vorangetrieben werden – zero Emissionen zu zero Kosten.